VSM AG: Engagiert für mehr Energieeffizienz und den Klimaschutz im "EnBW Netzwerk Energieeffizienz Hannover"

Energie effizienter nutzen, Energiekosten senken – Ziele, welche die VSM AG bereits seit Jahren verfolgt. Sein Know-how zum Thema Energieeffizienz bringt VSM schon seit 2008 in das "EnBW Energieeffizienz-Netzwerk" ein. Dort engagieren sich aktuell 13 Unternehmen, hauptsächlich aus Niedersachsen. Der klima- und energiepolitische Einsatz von VSM wurde von der Bundesregierung mit einer Urkunde gewürdigt.

"Für VSM ist das Engagement im Energieeffizienz-Netzwerk eine Selbstverständlichkeit, schließlich sind wir schon seit langem dabei, systematisch Energieeinsparpotenziale aktiv zu nutzen", sagt Jörg Schatz, Leiter Betriebstechnik und Energiemanagementbeauftragter der VSM AG. "Ein effizienter Einsatz von Energie und eine stetige Verbesserung sind wichtige Ziele unserer Unternehmenspolitik. Neben der Umsetzung von eigenen Effizienzprojekten achten wir auch bei der Beschaffung von Ersatzteilen, Komponenten und Anlagen auf das Thema Effizienz. Dies ist fester Bestandteil unseres Energiemanagements, welches seit 2013 gemäß der DIN 50001 zertifiziert ist", ergänzt Schatz. Für seinen "Beitrag zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesrepublik" erhielt VSM im Rahmen der "Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der Bundesregierung" eine Urkunde.

Gemeinsam erfolgreicher Energiesparen
Vom Know-how-Austausch in Sachen Energieeffizienz sollen alle teilnehmenden Unternehmen im Netzwerk profitieren. Insgesamt 13 Firmen aus energieintensiven Branchen wie Lebensmittel, Kunststoffe, Metallbe- und verarbeitung, Chemie, Pharmazie sowie Elektrotechnik haben sich im aktuellen "EnBW Netzwerk Energieeffizienz Hannover 3" zusammengeschlossen und tauschen sich branchenübergreifend zum Thema Energieeffizienz aus. Unter anderem beteiligt sind die Avista Oil AG aus Uetze, die Georgsmarienhütte GmbH, die KSM Castings Group GmbH aus Hildesheim, die MCI Miritz Citrus GmbH & Co. KG aus Kirchgandern, die Sartorius AG aus Göttingen und die Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG aus Minden.

Die Teilnahme ermöglicht es den beteiligten Firmen, wirtschaftliche Investitionen in Energieeffizienz auf solider Datenbasis zu planen und effektiv umzusetzen. Der regelmäßige intensive Erfahrungsaustausch bei vier Netzwerktreffen pro Jahr, mit Fachvorträgen, Betriebsbegehungen sowie Informationen zu rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen, erleichtert die spätere Realisierung der Maßnahmen.

VSM: schon seit 2008 im Klimaschutz engagiert
Mit Erfolg: Laut der Initiatoren haben Netzwerkpartner aus den bisher bundesweit rund 100 Netzwerken die Energieeffizienz doppelt so schnell erhöhen können, wie vergleichbare, nicht vernetzte Unternehmen. So sparen die Unternehmen nicht nur Kosten und schonen das Klima, sondern verschaffen sich zusätzliche Wettbewerbsvorteile.
VSM war bereits seit Beginn des Jahres 2008 in den Energieeffizienz-Netzwerken Hannover 1 und 2 engagiert und konnte von den Ergebnissen profitieren. Das aktuelle Netzwerk Hannover 3 ist die Fortsetzung der ersten beiden Netzwerke und bis Ende 2017 aktiv. Am Netzwerk Hannover 4, das von 2018 bis 2020 geplant ist, wird VSM erneut teilnehmen.

Hintergrund: 500 Netzwerke bis 2020 geplant
Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke ist Teil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE). Initiatoren sind die Bundesregierung sowie 21 Verbände und Organisationen der Wirtschaft. Bis Ende 2020 sollen insgesamt rund 500 unternehmerische Netzwerke in Deutschland entstehen und bis zu fünf Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden werden.

Weitere Informationen: www.effizienznetzwerke.org/presse/


Downloads:

Presseinformation Netzwerk Energieeffizienz (pdf, 304 KB)

Über VSM

Die VSM AG ist mit 150 Jahren Erfahrung eines der führenden Unternehmen im weltweiten Schleifmittelmarkt. Die Kernkompetenz liegt in der Herstellung von Schleifmitteln auf flexibler Unterlage. VSM entwickelt anspruchsvolle Schleifmittellösungen, die an die speziellen Bedürfnisse für  Industrie, Fachhandwerk und Fachhandel angepasst werden. Dabei steht der Kundennutzen klar im Vordergrund. Mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern ist VSM in 70 Ländern der Welt aktiv.

Pressekontakt

Sarah Trzynka
T +49 511 3526 334
sarah.trzynka@vsmabrasives.com